INOFLEXX® 
First- und Gratlüftungsrolle
für die optimale Hinterlüftung

INOFLEXX®

Die Firstrolle aus Edelstahlgestrick

Aus einem intelligenten Materialverbund aus Edelstahl und Aluminium bzw. Kupfer entsteht INOFLEXX® , das Hochleistungsprodukt unter den Gratrollen. Ganz nach der Devise „weniger ist mehr“:

Weniger Strömungswiderstand für eine
bessere Dachhinterlüfung!

✔ trocknet effektiv die gesamte Dachkonstruktion, da Feuchtigkeit von der Unterdeckbahn bzw. Unterspannbahn durch Luftzirkulation abtransportiert wird

✔ aufgrund des Lüftungsquerschnitts von 1500 cm²/lfm geeignet ab einer Dachneigung von 2°

✔ kein Hitzestau unter den Dachziegeln im Sommer

✔ Belüftungsgestrick aus Edelstahldraht ist garantiert reißfest und kann sich nicht durch Schmutz zusetzen

Seitenstreifen aus Aluminium oder Kupfer

Die plissierten Seitenstreifen passen sich jeder Ziegelkontur an. Sowohl die Zweischicht-einbrennlackierten Aluminiumseitenstreifen als auch die optionalen Seitenstreifen aus reinem Kupferblech sind äußerst UV- und witterungsbeständig. Bei der Montage werden die Innenseiten hochgebogen und verhindern so das Vordringen von Starkregen bis zum Entlüftungsgestrick.

Wichtigste Aufgabe einer First- und Gratrolle: Die Dachhinterlüftung

In dieser Disziplin ist INOFLEXX®  unübertroffen. Denn statt aus einem Blech kleine Lüftungslöcher auzustanzen, besteht das Mittelteil aus einem weitmaschigen Gestrick aus Edelstahldraht.

✔ perfekte Hinterlüftung dank großem Lüftungsquerschnitt
✔ hohe Reißfestigkeit verhindert das Eindringen von Vögeln oder Nagetieren in die Dachkonstruktion
✔ Durch das stauch- bzw. dehnbare Metallgestrick im Mittelteil ist die Breite der Firstrolle zwischen 200 und 350 mm variabel

Sorgen für den sicheren Halt: Die Butylklebestreifen

Auf der INOFLEXX® -Unterseite sind vier Klebestreifen angebracht, die eine windsogsichere und dauerhafte Verklebung auf jeder Dachziegeloberfläche garantieren. 

 

Die INOFLEXX-Varianten

„Kupfer“

Die Firstrolle INOFLEXX®  „Kupfer“ passt zu jeder Dachfarbe, denn Kupfer wird aufgrund von Witterungseinflüssen mit der Zeit von der klassisch braunen oder grünen Patina überzogen. Die Seitenstreifen des Rollfirstes sind aus einer besonders starken Kupferfolie mit 100 μm gefertigt. Aufgrund der Korrosionsbeständigkeit von Kupfer ist die INOFLEXX®  „Kupfer“ erste Wahl, wenn auf dem Dach ausschließlich Baustoffe für eine maximale Lebensdauer zum Einsatz kommen sollen.

„Schiefergrau“

Standardmäßig bestehen die Seitenteile bei INOFLEXX®  aus einer 100 μm dicken Aluminiumfolie. Diese ist in einem Zweischichtverfahren farbbeschichtet, wobei eine Witterungsbeständigkeit entsprechend DIN EN ISO 16474 gewährleistet ist. 

„Dachrot“

Genau wie die Version „Schiefergrau“ verfügt auch die Ausführung „Dachrot“ über sehr witterungsbeständige, 100 mm breite Seitenstreifen aus Aluminium.

INOFLEXX – Das universelle Abdichtungsband zur First- und Gratentlüftung

Edelstahl, Kupfer, Aluminium: Höchstleistung ein Dachleben lang

INOFLEXX – Das universelle Abdichtungsband zur First- und Gratentlüftung

Optimale Steildach-Belüftung mit den First- und Gratrollen von CoTexx® 

Feuchtigkeit, die von außen durch Ritzen zwischen den Dachziegeln eindringt oder aus den Innenräumen des Gebäudes durch die Unterdeckbahn diffundiert, wird durch den Luftstrom von der Traufe zum First abgeführt. Eine wirkungsvolle First- und Gratentlüftung ist deshalb essentiell, um Feuchtigkeits- und Schimmelschäden unter dem Dach zu verhindern.

Aus diesem Grund definiert DIN 4108-3 einen minimalen Lüftungsquerschnitt für First- und Gratrollen von 200 cm² pro laufendem Meter. Da die Luftströme der beiden Dachhälften am First zusammentreffen bedeutet dies einen minimalen Querschnitt von 400 cm².

Je flacher die Dacheigung, desto größer muss der Lüftungsquerschnitt sein. Deshalb fordern sowohl DIN 4108-3 als auch das „Merkblatt Wärmeschutz“ des Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks bei einer Dachneigung <5° einen Lüftungsquerschnitt von mind. 500 cm²/lfm pro Dachfläche.

Sogar diese Anforderung übertrifft INOFLEXX® deutlich mit einem Lüftungsquerschnitt von herausragenden 1500 cm² pro laufendem Meter. Das weitmaschige Edelstahlgestrick trägt somit maßgeblich zu einem kontinuierlichen Abtrocknen der Dachunterkonstruktion bei. 

Die einwandfreie Entlüftung ist bis an das Lebensende der Dachdeckung garantiert.

Gegenüber einem Rollfirst mit Entlüftungselement aus Vlies können sich die Drahtzwischenräume nicht mit Staub zusetzen, was die Lüftungsfunktion stark einschränkt. Das reißfeste Gestrick aus Edelstahldraht verhindert zudem, dass Vögel in die Dachkonstruktion eindringen, um mit dem Nestbau zu beginnen. Ebenso werden Nagetiere und Marder zuverlässig abgehalten.

Die wirkungsvolle Firstentlüftung durch INOFLEXX®  verhindert im Sommer einen Hitzestau im Hohlraum zwischen Dacheindeckung und Unterdeckbahn. Dadurch reduziert sich die Temperatur in den Wohnräumen unter dem Dach. Die Luftzirkulation fördert auch ein schnelles Abtrocknen der Dachziegel, wodurch Vermoosung und Algenbildung auf der Ziegeloberfläche eingedämmt werden.

Ein weiterer Vorzug der INOFLEXX®  Firstrollen ist die Langlebigkeit, die aus dem konsequenten Verzicht der Verarbeitung von Kunststoffen resultiert. Kunststoffe und gummierte Textilien sind im Gegensatz zu Metallen kaum UV-beständig und werden durch die großen Temperaturunterschiede auf dem Dachfirst brüchig und spröde. Der Einsatz des Edelstahlentlüftungsgestricks und der Aluminiumseitenstreifen beim Firstentlüftungssystem INOFLEXX®  bieten zudem den Vorteil, dass alle Komponenten der Firstrolle bis auf die Butylklebestreifen, nicht entflamm- und brennbar sind.

Montageanleitung

INOFLEXX abwickeln:

Die Verarbeitung erfolgt wie gewöhnlich von der Rolle weg durch Ausrollen auf der Firstlatte. Rolle auf die Firstlatte legen und ca. 50 cm abrollen. Anschließend die First- und Gratrolle mittig ausrichten. Die mittige Falte im Edelstahlgestrick dient als Orientierungshilfe.

 

Firstrolle anheften:

Mit einem Tacker kann die Firstrolle auf der Firstlatte fixiert werden. Die First- und Gratrolle ist dadurch vor Verrutschen bei der Montage gesichert.

Trennfolien abziehen:

Beide Trennfolien des Butylklebebandes auf einer Seite des Firstes auf ca. 40 bis 50 cm entfernen.

Butylklebestreifen sorgen für eine zuverlässige Verklebung von INOFLEXX®  auf der Dacheindeckung. Einzige Ausnahme bilden Dachsteine mit Lotuseffekt oder Silikonbeschichtung.

Die Klebeoberfläche muss trocken, staub- und schmutzfrei sein. Je weiter die Verarbeitungstemperatur über der Minimaltemperatur von 5 °C liegt, desto höher ist die Klebkraft.

Seitenstreifen andrücken:

INOFLEXX®  so verlegen, dass die Butylklebestreifen der Ziegelkontur folgen. Um bei stark gewellten Oberflächen eine Haftung in den Tälern zu gewährleisten, darf INOFLEXX®  nicht im gespannten Zustand verlegt werden. Seitenstreifen von Hand sorgfältig andrücken, sodass das Butylklebeband vollständig die Ziegeloberfläche berührt.

Abweiser hochbiegen:

Wird der innere Teil des Aluminiumseitenstreifens nach oben gebogen, entsteht ein wirkungsvoller Schutz vor dem Eindringen von Niederschlägen aller Art. Zusätzlich kann sich durch die Verengung des Luftquerschnitts der Venturi-Effekt ausbilden, wodurch sich gemeinsam mit dem großen Lüftungsquerschnitt eine hervorragende Hinterlüftung der Dachkonstruktion ergibt.

First auflegen:

Abschließend die Firstziegel bzw. -Pfannen oder Gratsteine wie gewohnt auf der Firstlatte, bspw. mit Firstklammern, befestigen.

Technische Spezifikationen

  • Seitenstreifen Plissierung: 15% 15%
  • Freier Lüftungsquerschnitt: 98 %, 1500 cm² / laufenden Meter 98% 98%

Lüftungsbereich

Edelstahldraht DIN 1.4301, Durchmesser 0,2 mm, freier Lüftungsquerschnitt >98%

Seitenstreifen

100 mm breite Aluminiumfolie farbbeschichtet, Witterungsbeständigkeit der Beschichtung DIN EN ISO 16474;
Kupferfolie aus 99,9 % reinem Cu mit 100 μm Stärke

Farben

Aluminium: „dachrot“ und „schiefergrau“ | Kupfer

Temperaturbereich

-40 °C bis +90 °C

Breite

350 mm

Verpackung

Karton 4 x 5 m-Rollen, 18 Karton pro Palette

Prospekt INOFLEXX
Alle Informationen zu INOFLEXX inkl. der Montageanleitung finden Sie auch in einem PDF zusammengefasst.

    Download PDF

K

Bezugsquellen für die Firstrolle aus Edelstahl

Vertrieb Deutschland

INOFLEXX®  ist z.B. bei sämtlichen Filialen der Dachdeckereinkaufsgenossenschaften, bei Eisen Astner (Hausham), Schüller Dachbaustoffe oHG, Südmetall Otto Leonhard GmbH, Kaufmann Ulm Spenglereibedarf GmbH, Raab Karcher, STARK Deutschland, BayWa  und Union Bauzentrum Hornbach erhältlich.

Vertrieb Schweiz

In der Schweiz finden Sie unsere Produkte z.B. bei der Gabs AG oder der Tilag AG.

Vertrieb Polen

Händler in Polen sind z.B.:

  • ZAMARAT (05-830 Nadarzyn)
  • LOSKO (10-416 Olsztyn)
  • BISBUD (35-301 Rzeszow)
  • INSTALATOR (37-200 Przeworsk)
  • HANDLBUD (44-300 Wodzisław Śląski)
  • LECHBUD (51-680 Wroclaw)
  • IDEALNY DACH (60-185 Skórzewo k. Poznania)
  • JAREMA (70-663 Szczecin)
  • IZOTERBUD (75-342 Koszalin)

Wie bei qualitativ hochwertigen Produkten in der Baubranche üblich setzten auch wir auf einen dreistufigen Vertriebsweg. Ansprechpartner für Sie als Bauherren ist der auf Dacharbeiten spezialisierte Handwerksbetrieb in ihrer Nähe. Denn nur wenn unser Dachentmoosungssystem MOOSfree® wie auch unsere First- und Gratrolle INOFLEXX®  fachgerecht installiert werden, ist Ihr Dach jahrzehntelang geschützt.

Alle unsere Produkte für das Dach können über den Baustoff-, Spenglerei- oder Bedachungsgroßhandel bezogen werden.

 Sollte sich kein Händler in Ihrer Nähe befinden, freuen wir uns auch jederzeit über einen direkten Kontakt oder Ihren Anruf.

K